Hernien-Selbsthilfe Deutschland e. V.

Nach der Operation ihrer Narbenhernie gründete Frau Siegfried zunächst die „Selbsthilfegruppe Hernie Hagen“ in 58095 Hagen. Die Hernien-Selbsthilfe Deutschland e. V. wurde am 3.5.2019 von sieben aktiven Gruppenmitgliedern gegründet. Die Gruppe in Hagen heißt „Hernien-Selbsthilfe e. V., Gruppe Hagen“.

Zweck des Vereins „Hernien-Selbsthilfe Deutschland e. V.“ ist die Hilfe zur Selbsthilfe von Menschen, die von Hernien betroffen sind. Eine Selbsthilfegruppe dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch der Betroffenen und der Information der Öffentlichkeit über die verschiedenen Hernienerkrankungen.

Wir bieten Hilfe und Informationen für Betroffene eines Leistenbruchs, Nabelbruchs, Narbenbruchs, einer parastomalen Hernie, anderen „Brüchen“ der Bauchdecke sowie für Betroffene eines Zwerchfellbruchs und selteneren inneren Hernien.

Unsere Gruppe wendet sich nur an betroffene Erwachsene.

Grußwort

Selbsthilfegruppen schaffen Orte zur Vernetzung, Unterstützung und Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements. Oft aus eigener Betroffenheit gegründet richtet sich die Arbeit der Selbsthilfe sowohl an andere gleich Betroffene als auch an medizinische Versorgungseinrichtungen, an die Verwaltung und Politik.

Die Stärkung von Selbsthilfe und Patientenvertretungen ist dem Gesetzgeber ein besonders wichtiges Anliegen. Mit dem im Deutschen Bundestag beschlossen „Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung“ (Terminservice- und Versorgungsgesetz, TSVG) werden ab 01.01.2020 die Mittel für die Pauschalförderung der Selbsthilfe von bisher 50 Prozent auf 70 Prozent angehoben. Damit wird die Basisversorgung der Tätigkeiten der Selbsthilfegruppen, -vereine und -verbände gesichert und ausgebaut. Neben der Aufstockung des Pauschalsockels der Gemeinschaftsförderung aller Kassen bleibt die individuelle Förderung jeder Krankenkasse erhalten. Damit können die Selbsthilfegruppen ihre konstruktive Zusammenarbeit mit den Krankenkassen fortsetzen und entsprechend Mittel beantragen für Projekte, die über die Alltagsarbeit hinausgehen.

Ich danke allen ehrenamtlich Tätigen für die gesellschaftlich wichtige Arbeit und wünsche der Selbsthilfegruppe Hernie viel Erfolg dabei, Kräfte zur Selbsthilfe freizusetzen und Patientinnen und Patienten im selbstbewussten Umgang mit dem Gesundheitssystem zu stärken.

Flyer